Fachberatung Psychotraumatologie

Jeder von uns hat im Leben Momente, in denen er  Hilfe braucht. Manchmal sind es Kleinigkeiten die uns fertig machen, manchmal staut sich über Jahre hinweg etwas auf. 
Oftmals haben wir Freunde oder Familie die uns auffangen, aber manchmal sind auch das genau die Menschen, denen wir uns eben dieses Mal nicht anvertrauen können oder möchten.

Manchmal sollten wir vielleicht eine fremde Fachperson aufsuchen. Jemanden der uns nicht kennt, objektiv ist, behutsam aber doch ehrlich mit uns umgeht: Jemanden, bei dem es einmal wirklich nur um Sie alleine gehen darf ...

Auf jeden Fall dürfen Sie davon ausgehen, dass unsere Gespräche stets wertschätzend und absolut vertraulich behandelt werden.

Beratung so oder so ....

Ein Gespräch, eine objektive Meinung, eine andere Perspektive kann zurechtbringend sein, wenn man einmal aus der Bahn geraten oder orientierungslos ist, mit Wut, Verlust oder Enttäuschung nicht fertig wird, wenn man einsam ist, oder in einer Lebenskrise steckt. Das alles ist keine Schande sondern "das normalste von der Welt". Auch Psychologen und beratende Fachpersonen sind sicher schon einmal in einer Situation gewesen, in der sie vorübergehend ein qualifiziertes Gegenüber aufgesucht haben. 

Haben Sie Mut, bringen Sie Ihr Leben wieder auf einen guten Kurs!








Ziele von Fachberatung Psychotraumatologie:

In jeder Beratung werden die Grundpfeiler unserer Zusammenarbeit sein:

  • Stabilisierung ihrer Persönlichkeit
  • Orientierung wieder finden
  • Psychoedukation: das Verstehen und Einordnen von   psychophysiologischen Zusammenhängen (dafür wäre ein HRV Profil sehr hilfreich)
  • Mentale/psychische Begleitung/Unterstützung in ihrem Anliegen solange Sie es wünschen
  • Sehr gerne Zusammenarbeit/Abstimmen mit

        Personen Ihres Vertrauens, ggf. Psychater,   
        Psychotherapeut, Pastor, Arzt ...



Ein Trauma hat jeder von uns schon erlebt und die wenigsten werden deswegen krank. Doch Spuren hinterlassen Traumata leider oft. Sie sind seelischer Natur und deswegen oft so unsichtbar. Es ist unermesslich wichtig, dass mit seelischen Verletzungen richtig umgegangen wird. Dass man sie nicht in sich hinein frisst oder einfach ignoriert oder verdrängt. "Richtig Verarbeiten"  ist absolut entscheidend. Das gilt nicht nur für Traumata die gerade passiert sind, sondern genauso auch für Verletzungen die viele Jahre zurück liegen und vielleicht erst jetzt in Form von Erinnerungen oder Symptomen wieder hoch kommen. 
Gerne helfe ich Ihnen dabei wieder "mit sich selbst ins Reine zu kommen", mit seelischen Anliegen gesund umzugehen, und so Ihre seelische Gesundheit wiederzufinden oder zu bewahren. 

Grundsätzlich ist eine Trauma- Verarbeitung erst einmal nichts Pathologisches. Ganz im Gegenteil. Jeder von uns erlebt das und entwickelt eine individuelle Strategie im Umgang mit seelischen Verletzungen. Es zeugt von Charakterstärke und Fähigkeit zur Psychohygiene, wenn sie bereit sind, diese gesunden zu lassen. Manchmal jedoch verlaufen wir uns oder sind überfordert, oder die Emotionen sind so stark, dass wir vor lauter Bäumen den Wald nicht mehr sehen. Dann wäre es Zeit für einen Termin.

Kompetenz:

Als "Fachberaterin für Psychotraumatologie" und "Save Mentorin" durfte ich eine Ausbildung am Schweizer Institut für Psychotraumatologie (SIPT) absolvieren, sowie über mehrere Jahre Weiterbildungen und Lehrgänge besuchen. Sehr gerne betreue ich Sie auf Basis dieser Qualifikationen. 
Abgabe von Medikamenten, Verordnungen, Krankmeldungen oder Diagnosestellungen sowie Psychotherapie sind Ärzten, Psychiatern, Psychotherapeuten vorbehalten. 

Sollte Ihr Anliegen eines Spezialisten bedürfen, so werde ich Ihnen das sofort mitteilen.